Tanzen

ESV Ingolstadt-Ringsee e.V.

News

Erster Platz in der Hobbyliga der Formationen 2020

|   Tanzen

Nach den positiven Rückmeldungen zu den Auftritten unserer Formation bei zwei Turnieren der Bayerischen Breitensport-Hobbyliga 2019 beschlossen wir 2020 aufs ganze zu gehen und an allen vier Terminen der diesjährigen Hobbyliga teilzunehmen.

Die beiden ersten Turniere am 09. Februar in Wasserburg und am 22. Februar in Landshut fanden im Rahmen der Turniere der Lateinformationen der Regional- und der zweiten Bundesliga statt. An diesen Veranstaltungen konnten wir reichlich Erfahrungen sammeln, um uns alle an die Turnierbedingungen zu gewöhnen. Das äußerst kurze Zeitfenster für die Stellprobe, also die Zeit für das Ausrichten der Choreografie in der Halle, ist immer eine große Herausforderung, denn es bleiben nur drei bis fünf Minuten, um sich auf die Beschaffenheit des Bodens und die Geometrie der Halle einzustellen. Die Darbietungen selbst gelangen trotz Lampenfiebers bei uns allen, dennoch recht souverän. Obwohl wir durch den Ausfall eines Paares personell leider deutlich geschwächt waren, stand die Choreographie stabil und so konnten die Schiedsrichter stets erkennen, wo das fehlende Paar zu verorten gewesen wäre.

Mit dem Selbstbewusstsein aus zwei ersten Plätzen reisten wir am 07. März nach Nürnberg. Bei dieser Veranstaltung trat neben der zweiten Bundesliga der Latein-Formationen auch die erste Bundesliga der Standard-Formationen auf - ganz großes Kino!

Der Auftritt vor vollem Haus und einem durch die Latein-Formationen angeheizten Publikum, vor den Schiedsrichtern und den anderen Tänzerinnen und Tänzern aus der Bundesliga, nicht zuletzt aber auch die erfahrene und teilweise deutlich jüngere Konkurrenz innerhalb der Hobbyliga gaben diesem Abend reichlich Pfeffer. Unsere Vorstellung geriet auf den Punkt: die Figuren und Linien waren sauber ausgetanzt und mit Freude präsentiert.

Was uns neben dem Applaus des Publikums sehr freute: wohlwollender Beifall auch von den Schiedsrichter für unsere Darbietung und ein anerkennendes „Daumen hoch“ von Rüdiger Knaack, dem Trainer des mehrfachen Weltmeisters der Standard-Formation vom TSC Braunschweig.
Am Ende erzielten wir wieder den ersten Platz von sechs Hobbyligaformationen!

Zum Ausklang gönnten wir uns noch, die Auftritte der Standard-Formationen der ersten Bundesliga anzusehen, welche uns jede Menge Anregungen für kommende Choreografien bot.

Das vierte Turnier eine Woche später am 14. März 2020 in Coburg wurde wie alle Veranstaltungen der Formationsligen wegen des Corona Virus abgesagt und auch die Hobbyliga nach diesen drei Terminen beendet. Ergebnis: Die Gesamtwertung in der Hobbyliga 2020 gewinnt mit drei ersten Plätzen die Standardformation des TSA Schwarz-Gold im ESV Ingolstadt!

Für uns alle war es eine tolle Erfahrung und die Belohnung für die letzten zwei Jahre konsequenten Trainings und für unsere Trainer Alexandra und Heinrich eine eindrucksvolle Bestätigung ihrer engagierten und rastlosen Trainerarbeit!

Zurück